Sport und Bewegung leisten einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit und helfen gegen Osteoporose anzugehen. Machen auch Sie mit beim Osteoporose Training und tun Sie Ihren Knochen etwas Gutes:

Trainingsort: 37327 Wingerode
Gruppe: Wingerode
Verband: OSD - LV TH
Ansprechpartner: Beate Scheide
Telefon: 03605 - 511748

Osteoporose Training Wingerode

Osteoporose Selbsthilfegruppe Wingerode

Unsere Osteoporose-Gruppe gründete sich im August 1996. Damals waren wir 8 Leute die sich zusammen gefunden haben um Osteoporose-Gymnastik zu machen. Alle hatten mehr oder weniger vom Arzt die Empfehlung sich doch gezielt zu bewegen. Und so ging es dann los, ganz nach dem Motto "Mal sehen was draus wird..."

Übungen im Sitzen, Stehen und Liegen oder im Gehen, Übungen mit oder ohne Gerät allein oder als Partnerübung – wir haben einfach alles ausprobiert. Ob man es kann, weiß man erst wenn man es versucht hat. Wir trafen uns einmal in der Woche und tasteten uns langsam an alle Übungen heran. Es gab viel zu lachen und wir hatten jede Menge Spaß.

Der Spaß ist bis heute geblieben. Kontinuierlich kamen neue Leute dazu, heute hat unsere Gruppe 55 Mitglieder und wir treffen uns in vier Unter-Gruppen zu verschiedenen Zeiten, da ist für jeden die passende Zeit dabei.

Auch wenn der Osteoporose-Sport (Funktionstraining) unser Hauptanliegen ist, so kommt doch alles andere nicht zu kurz: Zweimal im Jahr treffen wir uns zum Kaffee trinken und feiern mit den Geburtstagskindern des ersten und zweiten Halbjahres. Es gibt Vorträge über interessante Themen wie z. B. Ernährung bei bestimmten Krankheitsbildern, die Medikation bei Osteoporose oder die Bedeutung des Säure-Basen-Haushaltes. Wir informierten uns über die Wirkung von Schüssler Salzen und über die Wichtigkeit einer Patienten- verfügung. Außerdem ist es seit einigen Jahren zur schönen Tradition geworden eine Tagesfahrt mit dem Bus zu unternehmen. Hierbei nehmen wir unsere schöne Umgebung aufs Korn und auch diejenigen, die sonst nicht mehr so verreisen können, kommen mit und haben Spaß dran.
Natürlich besuchen wir auch unsere kranken Mitglieder, versuchen sie aufzumuntern und halten sie auf dem Laufenden ... (Beate Scheide)