Sport und Bewegung leisten einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit und helfen gegen Osteoporose anzugehen. Machen auch Sie mit beim Osteoporose Training und tun Sie Ihren Knochen etwas Gutes:

Trainingsort: 99894 Friedrichroda
Gruppe: Finsterbergen
Verband: OSD - LV TH
Ansprechpartner: Melanie Burkhardt
Telefon: 03623 - 306537
... > mehr

Gruppe: Friedrichroda
Verband: OSD - LV TH
Ansprechpartner: Monika Burkhardt
Telefon: 03623 - 310986
... > mehr

Osteoporose Training Friedrichroda

Osteoporose Gruppe Finsterbergen

Am 22.03.2006 wurde unsere Gruppe unter fachkundiger Leitung unserer Trainerin unserer Melanie gegründet. Einige Frauen aus unserer Gründerzeit sind heute noch dabei - der harte Kern. Hahn im Korb ist Egon, unser einziger Mann, er wird dieses Jahr (2014) 90 Jahre alt. Er ist auch von Anfang an dabei und macht uns Frauen so einiges vor.

Doch wir haben nicht nur beim gemeinsamen Turnen viel Freude. In kleinen Gruppen treffen wir uns zum Wandern und feiern Geburtstage, goldene Hochzeiten und andere Festlichkeiten in gemütlicher Runde. Es wird viel gelacht und uns macht die Zeit in dieser Gruppe viel Spaß. Und, was uns besonders wichtig ist: Dank des Trainings konnten wir viel gegen Osteoporose tun und unser Leiden hat deutlich nachgelassen und auch die Schmerzen haben sich merklich gelindert!

Osteoporose Gruppe Finsterbergen nach dem Training

Selbsthilfegruppe für Stütz- und Bewegungsapparat

"Wir werden fähig uns selbst zu helfen, wenn wir uns auch etwas zutrauen." (Emil Oesch)

Die Teilnahme an unserer Gymnastik ist "Hilfe zur Selbsthilfe". Dabei verfolgt die Selbsthilfe primär das Ziel sich selbst zu helfen. Andererseits steht der Begriff Selbsthilfe auch dafür, andere zu motivieren mehr für sich selbst zu tun. Der Sport soll die Verantwortung des Menschen für seine Gesundheit stärken und ihn zu einem längerfristigen und eigenverantwortlichen Bewegungstraining motivieren. Außerdem fördert die Gruppe die Motivation, die Unterstützung durch die Gemeinschaft, die sozialen Kontakte durch vielfältige Gruppenangebote und nicht zuletzt die so wichtige Lebensfreude. Somit ist die Selbsthilfegruppe weit mehr als eine Interessengemeinschaft oder eine Sportgruppe – sie dient dem Einzelnen und der Gruppe.

In einem persönlichen Erst-Gespräch vor Beginn des Sports erfragen wir bei "Neuen" den derzeitigen Gesundheitszustand, die Beschwerden und teilen sie in eine ihrem Fitnesszustand entsprechende Gruppe ein. Nur so können sich Patienten mit ähnlichen Beschwerdebildern gemeinsam helfen. Durch die begrenzte Teilnehmerzahl in den Kursen wird auf das individuelle Leistungsvermögen der Trainierenden Rücksicht genommen. Somit wird jeder Einzelne gefördert und gefordert.

Unsere Gruppe organisiert auch monatliche Wandertage z.B. nach Walters- hausen mit Besuch des Schloss Tenneberg und dem Puppenmuseum, Busfahrten z.B. nach Bad Sooden-Allendorf mit Besuch des Thermalbades, Vorträge zu Gesundheitsthemen in Zusammenarbeit mit einer Apotheke. (2014, Gruppenleiterin Monika Burkhardt)