Sport und Bewegung leisten einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit und helfen gegen Osteoporose anzugehen. Machen auch Sie mit beim Osteoporose Training und tun Sie Ihren Knochen etwas Gutes:

Trainingsort: 99706 Sondershausen
Gruppe: Sondershausen
Verband: OSD - LV TH
Ansprechpartner: Monika Steikert
Telefon: 03632 - 700308

Osteoporose Training Sondershausen

Osteoporose Selbsthilfegruppe Sondershausen

Gegründet 1996, anfangs eine Hand voll, jetzt über 50 Mitglieder:
Die Gründung der Osteoporose-Gruppe erfolgte durch die Leiterin der IKOS (Informations- und Kontaktstelle für Mitarbeit und Selbsthilfe), durch sie gab es auch erste Informationen und Anleitungen. 1998 habe ich, als Betroffene, die Gruppe übernommen.

Die Gruppentreffen erfolgen einmal monatlich im Gesundheitsamt. Jeweils wöchentlich absolvieren wir Trockengymnastik in vier verschiedenen Praxen und Wassergymnastik in der Kyffhäusertherme - alle Mitglieder wollen dabei bleiben, sodass nach Ablauf der Verordnungszeit überwiegend Selbstbezahler zur Gruppe gehören.

Gut organisierte Aufenthalte in Kurkliniken, insbesondere im Deutschen Osteoporose Zentrum im Johannisbad Bad Füssing, erweiterten den Horizont der Mitglieder über das Krankheitsbild Osteoporose. Nicht nur die regelmäßige Einnahme von Medikamenten, sondern auch die gezielte Bewegung und eine knochenfreundliche Ernährung gehören zur Therapie der Osteoporose. Das Wissen, dass der Knochenaufbau eines Menschen mit etwa 30 Jahren abgeschlossen ist, hat viele Mitglieder motiviert, im Kampf gegen die Volkskrankheit Osteoporose aktiv an präventiven Projekten in Schulen teilzunehmen. Erklärtes Ziel war es, junge Menschen aufzuklären, wie enorm wichtig eine knochenfreundliche, calciumreiche Ernährung neben ausreichender Bewegung für den Knochenaufbau ist und wie dies vor Osteoporose im Alter schützen kann. Diese Projekte bestanden jeweils aus einem theoretischen und einem praktischen Teil, die die Kinder stets einbezogen und mit einer "Milchparty" endeten.

Als Schirmherr dieser präventiven Aufklärungsveranstaltungen konnte der Skisprung-Olympiasieger Jens Weißflog und der Chefarzt des Deutschen Osteoporose Zentrums, Herr Dr. Christian Günther, gewonnen werden. Letzterer betonte in seinem Festvortrag anlässlich unseres 15-jährigen Jubiläums der Osteoporose Selbsthilfegruppe am 04.10.2011, dass eine solche gute Aufklärungsarbeit wie in Sondershausen in Deutschland einmalig sei - worauf die Gruppe besonders stolz sein könne. An dieser Stelle sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass die Gruppenleiterin im Jahre 2006 den deutschlandweit 1. Preis für "Neue Wege in der Osteoporose", den Prof. Helmut Minne-Preis und im Jahr 2007 den Prof. Rita Süssmuth-Preis für "Herausragende Projekte Osteoporose-Selbsthilfe" durch das Kuratorium Knochengesundheit erhalten hat. Vom Kuratorium Knochengesundheit erfolgte daraufhin die Einladung, 2007 beim Osteologiekongreß in Wien im Plenum das generationenübergreifende Sondershäuser Projekt vorzustellen und darüber einen Workshop abzuhalten. Beides fand großes Interesse der Teilnehmer/innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
(Marlis Roßmann, Leitung der Osteoporose-Gruppe in Sondershausen)